Überspringen zu Hauptinhalt

Fahrradtourismus in Valtellina e Valchiavenna

Fahrradtourismus In Valtellina E Valchiavenna

Valtellina und Valchiavenna: Fahrradtourismus ohne Stress!

Fuer diejenigen, die das Fahrrad im Urlaub benutzen, es gibt zwei eingreifende Wege: der Valtellina-Weg (Sentiero Valtellina) und der Valchiavenna-Radweg (Ciclabile Valchiavenna).

Ueber 150 km stürzen sich die beiden Wege in die Natur, immer zwische Valtellina und Valchiavenna.

Das Hotel ist ein idealer Ausgangspunkt für Radfahrer: es ist weniger als 10 Minuten vom Comersee entfernt, das heißt, wo beide Routen beginnen.

Vom Comersee aus Richtung Norden man kann Chiavenna und die Schweizer Grenze erreichen.

Stattdessen, ist der Valtellina-Weg nach Osten, entlang der Talsohle: von hier aus, können Sie sie die Städtchen von Morbegno, Sondrio, Tirano, Bormio erreichen, bis zu den Quellen des Flusses Adda.

Il Sentiero Valtellina (Valtellina-Weg)

Eine sichere Route für Fahrräder, umgeben von Natur, der Valtellina-Weg folgt den Biegungen des Flusses Adda für mehr als 110 km.

Wenn Sie diesen Weg wählen, entdecken Sie ein Gebiet mit außergewöhnlichen Angeboten!

Besonders für die, die ihren Urlaub ohne Eile genießen möchten und dabei den natürlichen Rhythmus des Laufs der Zeit respektieren.

Faszinierende und unbekannte Dörfer, wo alte Traditionen und Bauernhandlungen immer noch sehr wichtig sind, wechselte mit bezaubernden Ansichten, mit einem einzigen Protagonisten: die Natur.

Sie erreichen im Sommer ihren Glanz.

Der Radweg ist dank zahlreicher ausgestatteter Rastplätze auch für Familien geeignet, mit der Möglichkeit für eine Pause oder ein Picknick.

Für diejenigen, die sich für einen Radurlaub entscheiden, ist ganz aktiv der Dienst „Rent a Bike“, an verschiedenen Stellen entlang der Route.

Die Bahn verläuft lange Zeit parallel zur Strecke. An- und Abreise mit dem Zug ist desahlb moeglich und folgen nur den Merkmalen, die am meisten interessieren.

Klicken Sie hier für weitere Informationen und besuchen der “Roadbook” von Valtellina-Weg

La ciclabile Valchiavenna (Valchiavenna-Radweg)

Es ist eine Reise von etwa 50 km vom Ende des Comer Sees bis ins Bergell an der Grenze zur Schweiz, gekennzeichnet durch üppige Natur, mit seiner unberührten Schönheit wie die „Acquafraggia“ Wasserfällen, ohne die vielen architektonischen Schönheiten von Chiavenna zu vergessen.

Ein Besuch des Palazzo Vertemate und des kleinen Dorfes Chiuro ist zu empfehlen: es ist möglich, einen Besuch der archäologischen Ausgrabungen zu planen und die charakteristischen Ansichten zu bewundern.

Je näher Sie Bergell kommen, desto mehr bemerken Sie die Verschmelzung zweier Kulturen, die für die Grenzgebiete typisch sind: gegenseitige Einflüsse und eine eher „europäische“ Atmosphäre verleihen diesem letzten Merkmal einen unauslöschlichen Charme.

Für Informationen und Reservierungen wenden Sie sich bitte an das Hotel Restaurant Maloia! Sie können die Nummer  +39 0342687936 anrufen oder füllen Sie das Online-Formular auf dieser Seite aus und Sie werden so bald wie möglich zur Bestätigung kontaktiert.

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche